Laut der Asthma and Allergy Foundation of America leidet jeder vierte Amerikaner an Asthma oder den Auswirkungen von Allergien. Die Beseitigung oder Reduzierung von Haushaltsauslösern ist wichtig, um die Exposition gegenüber gefährlichen Luftschadstoffen zu minimieren. Ob Asthma, saisonale Allergien oder Allergien in Innenräumen – eine der einfachsten und kostengünstigsten Methoden zur Reduzierung molekularer und partikulärer Auslöser ist der Kauf und die Verwendung hochwertiger Luftfilter.

Wie hängt saubere Luft mit Asthma und Allergien zusammen?

James T. Li, MD von der Mayo-Klinik, sagte zu Luftfiltern: "Luftfilter, die kleine Partikel entfernen – wie z. B. HEPA-Filter (High Efficiency Particle Air) – entfernen wirksam Allergene aus der Luft, ohne dass sie vorhanden sind Ozonprobleme. Um effektiv zu arbeiten, müssen Filter gemäß den Anweisungen des Herstellers regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden. "Doktor Li ist auch Vorsitzender der Abteilung für allergische Erkrankungen in der Abteilung für Innere Medizin.

In diesem Sinne ist es wichtig, Ihren Arzt über Ihren spezifischen Zustand und Ihre Umstände zu konsultieren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über alle Ihre Symptome und achten Sie darauf, dass Sie alle Allergenquellen notieren, die Ihr Asthma oder Ihre Allergien verschlimmern können. Einige der Auslöser für Asthma und Allergien sind:

  • Pet Dander
  • Schimmelsporen
  • Staub
  • Pollen
  • Chemische Dämpfe
  • Krankheitserreger
  • Rauch

Halten Sie die Luft in Ihrem Haus sauber

Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Luftqualität in Ihrem Haus so sauber wie möglich ist. Es gibt keine großartige Möglichkeit, Allergene von außen zu bekämpfen, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen. Sie haben jedoch ein hohes Maß an Umweltkontrolle über Ihr Zuhause.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Lüftungsschlitze gereinigt und staubfrei sind. Durch regelmäßiges Staubsaugen und ordnungsgemäßes Entsorgen der Beutel oder des Schmutzes werden die Reiz- und Schadstoffwerte gesenkt.
  • Wenn Sie die Oberflächen von Geräten, Theken und Möbeln regelmäßig reinigen, wird auch Ihr Zuhause weiter gereinigt.
  • Ideal ist auch die Verwendung von Reinigungsmitteln, die mild sind, aber das Gedeihen von Bakterien und Viren reduzieren.
  • Stellen Sie sicher, dass Bereiche, in denen chemische Farben und Reinigungsmittel aufbewahrt werden, gut belüftet sind und sich nicht in der Nähe Ihrer Lüftungs- oder Klimaanlage befinden. Chemikalien wie Bleichmittel oder Farbverdünner können Asthma- und Allergiesymptome beeinflussen und verschlimmern.
  • Tabakrauch ist ein weiterer Schuldiger, ebenso wie Rauch oder Dämpfe von brennenden Materialien.

Die Bedeutung von Luftfiltern

Der größte, aber vielleicht wichtigste Schritt ist die Wahl eines hochwertigen Luftfilters. Während der Preis nicht immer von der Qualität abhängt, wählen Sie den besten Filter, den Sie sich leisten können. nicht sparen. Luftfilter reduzieren Schadstoffe in Innenräumen wie Partikel und molekulare Auslöser, indem sie diese einfangen und verhindern, dass sie wieder in die Luft Ihres Hauses gelangen.

Filter, die mit antimikrobiellen Wirkstoffen behandelt wurden, hemmen das Wachstum und die Ausbreitung von Schimmel und Bakterien in der Luft. Bakterien und Schimmelpilze in der Luft sind zwei Schadstoffe, die Menschen mit und ohne Asthma und Allergien schwer treffen können.

Wählen Sie einen gefalteten Luftfilter mit Kohlenstoff, um molekulare Auslöser wie Dämpfe von Chemikalien oder Krankheitserregern in der Luft einzufangen oder einzufangen. Typische Filter ohne Kohlenstoff oder einen anderen nachgewiesenen molekularen Wirkstoff fangen keine chemischen Dämpfe ein.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Filter mindestens in den von Ihrem Hersteller empfohlenen Intervallen austauschen. Für sauberere Luft die Filter häufiger austauschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here